SUMMER SALE: genießen Sie 20% Rabatt auf Tapeten mit dem Code SUMMER24 !

Ideen für Ihr Interieur: die drei Trendfarben im Jahr 2023

Welche Farben liegen derzeit voll im Trend? Von Erdtönen bis hin zu frischen und gewagten Farben: Wir stellen Ihnen die Top 3 vor. Um die Farben zum Leben zu erwecken, gibt Ihnen Interieur-Stylistin Evelyne van Vlerken von Jackie Woo ein paar praktische Tipps.

Trendfarbe Nr. 1: Terracotta

Wortwörtlich übersetzt bedeutet Terracotta „gebrannter Ton“. Was macht diese Farbe so beliebt? Die erdige Mischung aus Rot, Orange und Braun lässt Sie von Urlaub und warmen südlichen Gefilden träumen. Evelyne van Vlerken, die für den Raumausstatter Jackie Woo arbeitet, erklärt: „Farben haben eine psychologische Wirkung, denn sie bestimmen die Temperatur im Haus. Ein roter Raum, in dem zwanzig Grad herrschen, fühlt sich beispielsweise wärmer an als ein blauer.“

Der ruhige Charakter von Terracotta eignet sich perfekt für Ihr Schlafzimmer. Dort brauchen Sie viel Wärme, um den Tag entspannt zu beginnen und abzuschließen. Damit auch Ihre Familie und Freunde vom warmen Terracotta profitieren, können Sie im Wohnzimmer damit Akzente setzen.

Evelyne: „Terracotta fügt sich wunderbar in verschiedene Einrichtungsstile ein, insbesondere Bohème. Die Farbe lässt sich gut mit natürlichen Materialien wie Rattan, Holz oder sanftem Leinen kombinieren. Oder mit Webbing, einem speziellen Rattangeflecht. Beiger Beton, Korken oder Kupfer passen ebenfalls dazu.“

In einem Boho-Interieur trifft man häufig auf Stuck, eine raue und erdige Verarbeitungstechnik. „Die Farbe an der Wand sieht aus, als wäre sie mit Wischen und Struktur aufgetragen worden – sozusagen ‚back to the roots‘.“ Die Tapete Kasba ist eine Alternative, in der sich diese Textur wiederfindet.

In einer modernen Einrichtung kombinieren Sie Terracotta mit schlichten, geometrischen Formen. „Diese sorgen für einen industriellen oder skandinavischen Charakter. Der Unterschied besteht in den Grundtönen: In einem industriellen Interieur bleiben diese cool und dunkel, in einem skandinavischen Raum hingegen weich und hell.“ Gedämpfte Töne finden sich in den künstlerischen Flächen von Collage und den Bögen der Tapete Colonnade.

„Glatter Marmor passt prima zum modernen Stil, genau wie Messing. Dieses goldfarbene Material gibt dem Ganzen einen luxuriösen Touch.“

Bevorzugen Sie den klassischen Stil? Dafür eignet sich die rissige Erde der Tapete Texture. „Terracotta steht mit Elementen im Einklang, die eine klassische Einrichtung robuster und schwerer wirken lassen. Dazu gehören beispielsweise Leder, Leinensofas und breite Holzbalken oder große Möbelstücke.“

Weitere Farben, die das Gesamtbild abrunden, stimmen Sie auf Ihren Stil ab. „Wenn alles ruhig und hell bleiben soll, verwenden Sie gedämpfte Farbtöne wie Rosa, Beige oder Weiß“, so Evelyne. „Oder Sie folgen dem Ton-in-Ton-Trend: Dabei arbeiten Sie mit derselben Farbe, aber in anderen Nuancen, wie Braun, Rot und Orange. Wenn dunkle Grundtöne vorherrschen, wählen Sie kontrastierende Farben. Zum Beispiel kaltes Grau. Soll das Ergebnis sehr verspielt sein, hilft ein sattes Gelb.“

Trendfarbe Nr. 2: Grün

Inspiriert von Mutter Natur feiern kalte und warme Grüntöne ein echtes Comeback. Pastellgrün verleiht Ihrem Schlafzimmer einen frischen Charakter, während Dunkelgrün ein beruhigendes Hotelgefühl bewirkt. Für welche weiteren Räume eignet sich die Farbe? „Für ein Arbeitszimmer, weil Grün die Konzentration fördert und das Stressniveau senkt“, erklärt Evelyne.

Welcher Einrichtungsstil durch Grün zum Ausdruck kommt, hängt vom Farbton ab. Frisches Apfelgrün erinnert an einen Retro-Stil, ebenso wie Altgrün. Wenn Sie dazu noch das Fischgrätenmuster der Tapete Chevron wählen, taucht Ihr Raum in nostalgische Sphären ein. „In einem solchen Interieur setzen Sie altmodische Materialien ein, wie dunkles Holz, Samt und Vintage-Möbel mit Farbakzenten.“

Die Tapete Duotone wiederum passt mit ihrer rauen Mischung aus Grün und Grau in eine moderne, industrielle Einrichtung. Für ultimatives Loftgefühl statten Sie Ihre Räume mit Statement-Möbeln und groben Materialien wie Stahl oder Backstein aus.

In einem skandinavischen Interieur finden sich Hellgrün oder Pastellgrün, während ein Boho-Raum von Dunkelgrün geprägt ist. „Für einen natürlichen Look kombinieren Sie diese Nuancen mit hellem Holz, Rattan, Leinen und Pflanzen. Dazu noch ein paar Messingdetails und voilà: ein sofortiger Wow-Effekt.“

Sie müssen sich übrigens nicht auf einen einzigen Grünton beschränken, so Evelyne. „Für einen mehrschichtigen Effekt und mehr Raumtiefe wählen Sie Ton in Ton. Zum Beispiel Hellgrün als Basisfarbe und Dunkelgrün als Akzentfarbe. Gemütlich ist auch eine Mooswand, eine Wand mit echten Pflanzen.“

Eine beliebte Alternative, bei der verschiedene Grüntöne die Hauptrolle spielen, ist Panoramatapete mit Naturprint, z. B. Green Jungle. Dies empfiehlt sich, wenn Sie mit wenig Aufwand eine maximale Wirkung erzielen möchten. „In kleinen Räumen können Sie sich richtig austoben. Dazu zählen der Flur oder die Toilette, wo selten Möbel stehen. Möchten Sie eine solche Tapete im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Bad anbringen, sollten Sie eine Akzentwand auswählen.“

Damit ein ruhiges, ausgewogenes Gesamtbild entsteht, ergänzen Sie Grün durch sanfte, neutrale Basisfarben wie Weiß, Beige, Taupe oder Grau. Oder wenn Sie Fan von dezentem Color Blocking sind, können Sie beispielsweise Pastellgrün mit Pastellrosa kombinieren. Lieber eine kräftige Variante? Dann nehmen Sie Rosa, Blau oder Violett, denn diese Farben bilden zu Grün einen Kontrast.

Trendfarbe Nr. 3: Color Bomb

Darf Ihr Interieur etwas frecher gestaltet sein? Color Bomb bezeichnet einen Wohntrend voller bunter Farben, der ein verspieltes, junges Ambiente schafft. Das beliebte Phänomen wirkt ähnlich wie Color Blocking, weil kontrastierende Farbtöne aufeinandertreffen. „Leuchtende Farben bringen nicht nur mehr Persönlichkeit zum Ausdruck, sondern lassen den Raum auch größer wirken“, meint Evelyne.

Wo sollte eine solche „Farbbombe“ explodieren? Überall, vom kleinsten Raum bis hin zum Wohnzimmer. „In einem Büro kann dieser Farbmix die Energie und Inspiration fördern, vor allem wenn Sie einen kreativen Beruf haben. Oder Sie entscheiden sich für das Kinderzimmer, wo es ebenso stimulierend wirkt.“ 

In kleinen Räumen sind keine Grenzen gesetzt. „Doch im restlichen Interieur sollten Sie das goldene Mittelmaß finden. Gestalten Sie eine Akzentwand, aber halten Sie die anderen Wände in den Basisfarben Weiß, Schwarz oder Grau. So bleibt alles gemütlich und ruhig.“

Color Bomb erinnert an den Retro-Stil, der Farben wie Grün, Orange, Blau und Gelb kombiniert. Diese Mischung wurde in verschiedenen Mustern wieder aufgegriffen, darunter der XL-Blumenprint von Honey oder die gestapelten Blöcke der Tapete Color Blocks.

Mögen Sie einen Retro-Twist, aber mit sanften Farbtönen? Mit den barocken Formen von Vintage Twist oder dem Art-déco-Look der Tapete Arc unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit. Durch diese Auswahl gedämpfter Farben entsteht ein skandinavischer Stil

„Alles hängt von der Farbintensität und dem gewünschten Effekt ab. Wenn Sie nach dem Prinzip ‚je auffälliger, desto besser‘ vorgehen, erhalten Sie eine eklektische Einrichtung mit unterschiedlichen Farben und Mustern. Schwarz-weiß-Prints in Kombination mit Gold, Holz oder Antiquitäten: Alles ist möglich.“ In einem solchen Interieur kommt die idyllische Küste der Tapete Riviera hervorragend zur Geltung.

Wie lässt sich Color Bomb am besten komplettieren? „Mit weichen, edlen Stoffen wie Samt oder Satin. Metall passt ebenfalls gut dazu. Und Holz, aber dann in Dunkelbraun, Schwarz oder Weiß“, ergänzt Evelyne.

Neugierig auf mehr Einrichtungsideen? Werfen Sie einen Blick auf unsere exklusive WallHaus-Tapetenkollektion.


Vielen Dank an Evelyne van Vlerken für diese Tipps und Tricks. Mit ihrem Unternehmen Jackie Woo berät sie Interieur-Liebhaber wie Sie. Außerdem richtet sie Häuser für Immobilienmakler und Projektentwickler ein.

WallHaus x Sundae: Lernen Sie unsere neue Kollaboration kennen

Nach neun Jahren als Gründerin von Roomblush hat Eline Rousseau beschlossen, ein neues Projekt zu starten. Im Jahr 2022 wird sie ihr neues Einrichtungskonzept vorstellen: Sundae.

Weiterlesen

Diese drei Interieur-Trends sind 2023 angesagt

Möchten Sie Ihr Interieur neu gestalten? Lassen Sie sich von den drei großen Wohntrends inspirieren, die derzeit angesagt sind. Interieur-Stylistin Evelyne van Vlerken von Jackie Woo zeigt Ihnen, wie Sie diese Einrichtungsideen in Ihren Lieblingsräumen umsetzen.

Weiterlesen
close